BG/BRG Freistadt


Am 22. Feb. 1866 beschließt die Stadtgemeindevertretung unter Bürgermeister Caspar Schwarz eine Eingabe an die k.k. Statthalterei in Linz, in Freistadt ein Untergymnasium zu errichten. Die Stadt erklärt sich bereit, die Räume beizustellen, für Instandhaltung, Beheizung und Reinigung aufzukommen, den Schuldiener zu bezahlen und alle benötigten Lehrmittel anzukaufen.Die Statthalterei befürwortet das Gesuch, und am 25. Dezember 1866 erteilt Kaiser Franz Joseph die Genehmigung zur Errichtung des Untergymnasiums als Staatsanstalt. Der 2. Stock des Rathauses wird für Schulzwecke adaptiert, und am 1. Oktober 1867 findet die feierliche Eröffnung des Staatsgymnasiums Freistadt mit einer 1. Klasse statt.

Print Friendly, PDF & Email
Gründung

Beitragsnavigation