BG/BRG Freistadt


Bei einer Inspektion des Gymnasiums am 3. März 1887 stellt Kultusminister Baron von Gautsch die Stadtverwaltung vor die Entscheidung: entweder Errichtung eines neuen Gebäudes auf Kosten der Stadt bis Schulbeginn 1889 und von da an jährliche Zahlungen von 5000 Gulden an den Staatsschatz oder Aufhebung des Gymnasiums. In der Sitzung am 27. Juni 1887 nahm die Gemeindevertretung das schwere finanzielle Opfer – die Stadt hatte etwa 2500 Einwohner – auf sich und beschoss den Bau des heutigen Schulgebäudes.

Print Friendly, PDF & Email
Beschluss: Bau des heutigen Schulgebäudes

Beitragsnavigation