BG/BRG Freistadt


Im jahrhundertealten Fall Schneewittchen sind immer noch einige Fakten nicht vollständig geklärt.

Wie konnte sich die junge Frau an der Spindel stechen?

Hat sie sich tatsächlich an der Spindel gestochen, weshalb sie angeblich in einen 100-jährigen Schlaf gefallen ist und viele junge Männer und Prinzen an der Rosenhecke ihren Tod gefunden haben?

Kein einziger Detektiv hat sich bei der experimentellen Spurensuche in den Finger gestochen, nur manchmal ist der Faden abgerissen. Damit wir mit dem Spinnrad in die Vergangenheit schauen konnten, hat uns der Elternverein das wunderschöne Spinnrad zur Verfügung gestellt.

Auf der Suche nach der Wahrheit waren die Schülerinnen und Schüler der Unterstufenklassen des Gymnasiums Freistadt. Muss die Geschichte neu geschrieben werden?

Print Friendly, PDF & Email
Cold Case Schneewittchen

Beitragsnavigation