BG/BRG Freistadt

brungraber_Autogrammstunde

Mit „Shit happens“ betitelte Florian Bungraber, der Triathlon-Silbermedaillengewinner bei den Paralympics in Tokio, seinen Vortrag am Gymnasium Freistadt am Donnerstag, den 14. Oktober.

Insgesamt 400 Schülerinnen und Schüler lauschten aufmerksam der Erzählung seiner Lebensgeschichte: Mit 26 Jahren wurde er durch einen unglücklichen Paragleit-Unfall querschnittgelähmt. Wie er aus dieser „Sch…“ im wahrsten Sinne des Wortes wieder herauskam und sogar zum Olympioniken wurde, faszinierte die Jugendlichen quer durch die Bank.

Im Anschluss an den Vortrag beantwortete der Elzer Sportler alle interessierten Fragen und auch Autogramme gab es zur Erinnerung. „Es ist immens wichtig für die Jugendlichen, Vorbilder zu haben, die ihnen zeigen, dass aus jeder Krise auch wieder neue Kraft geschöpft werden kann“, bedankte sich die Schulleiterin Sandra Wiederkehr bei dem Athleten. Der Vortrag von Florian Brungraber war nur ein Teil des „Tages der psychischen Gesundheit“ unter dem Motto „Der Seele etwas Gutes tun“.

„Von Elz nach Tokio“ – Florian Brungraber zu Besuch im Gym Freistadt

Beitragsnavigation